Freitag, 16. Dezember 2016

Bundeshallenmeisterschaft Fußball 2016

geschrieben von  Gerhard Leibl
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Zum ersten Mal wurde die Hallenfußballmeisterschaft der Finanz- und Zollverwaltung im „Ländle“ ausgetragen. Neben den Bundesfinanzskimeisterschaften, die zweite Großveranstaltung auf Vorarlberger Boden in diesem Jahr.

Die Reichenfeldhalle bot den sportlichen Rahmen für die 160 Sportlerinnen und Sportler, für Betreuerstab und Schlachtenbummler.
15 Teams aus ganz Österreich und eine Gastmannschaft aus Bayern matchten sich in Feldkirch um den Titel des Bundesmeisters.
Die Spannung stieg von Spiel zu Spiel, damit leider auch die Verletztenquote!

Als Finalisten bestritten GU-DLV und FA Oberwart ein intensives, aber hochqualitatives und faires Match. Letztere mussten sich knapp mit 0:1 den siegreichen und von zahlreichen Schlachtenbummlern aus der Heimat lautstark unterstützten Steirern geschlagen geben. Der Bundes-Hallenfußballmeister 2016 lautet daher: Team Graz-Umgebung, Deutschlandsberg, Leibnitz, Voitsberg oder wie auf den Siegerdressen ersichtlich kurz und einprägsam: GU-DLV.
Torschützenkönig wurde Aaron MITTEMPERGHER vom Team FA Feldkirch 1, bester Torwart wurde Kevin GÖTZENAUER vom Team GU-DLV, bester Spieler wurde Marc STUBITS vom Team FA Oberwart.
Als beste Spielerin wurde Barbara THALER vom Team FA Feldkirch 2 gekürt.

Gerhard Leibl, Begründer der Bundes-Hallenfußballmeisterschaften, bedankte sich für die Organisation bei den Vorarlberger Gastgebern und bei den Vertretern der Dienstbehörde für die Unterstützung.
Das Organisationsteam unter der Leitung von Sebastian Tschiderer konnte das Zepter an die Salzburger Mannschaft als Ausrichter der VIII. Bundes-Hallenfußballmeisterschaft 2017 weiterreichen.

Wir gratulieren allen Gewinnern und dem erfolgreich Organisationsteam und freuen uns die nächsten Meisterschaften in Salzburg!

Ergebnisliste

 

image

image

image